unterwegszeilen

geschichten vom tapetenwechsel

Tipps & Tricks

Packliste Chinasemester

Oder: Ich packe meine(n) Koffer

Liebe Leserschaft,

der Blogtober war ein bisschen eingeschlafen, aber nun sind wir in alter Frische wieder da. An dieser Stelle, auch wenn der Oktober noch ein paar Tage dauert, herzlichen Dank an alle, die dieser kleinen Serie gefolgt sind und die überhaupt den Blog lesen. Es freut mich immer, dass so viele Menschen, seien es regelmäßige Besucher oder gelegentliche Vorbeischauer, diesen (Unterwegs-)Zeilen ihre Zeit schenken.

Heute geht es um die Vorbereitungen für etwas ganz Wunderbares: ein Auslandssemester in China (oder mehrere). Ihr habt euer Visum besorgt, eure Eltern irgendwie beruhigt, es kann also ans Packen gehen. Hier eine Liste mit Dingen, die ich immer mitnehme, wenn es nach China geht. Die mit * markierten Gegenstände packt man idealerweise ins Handgepäck, damit man sie parat hat, falls das Gepäck in irgendwelchen Flughafenkatakomben vorübergehend verschütt geht. Also los!

  • *die üblichen Verdächtigen: Pass (am besten auch als Scan auf dem Laptop/Handy/USB-Stick), Bankkarten, Ausdruck der Flugverbindung, evtl. irgendwelche Dokumente für China, z.B. das JW202-Formular für den Aufenthaltstitel
  • *Bargeld in Euro und Renminbi – da man in China meist doch einen besseren Kurs bekommt und ohnehin alles über mobile Bezahlapps wie Wechat läuft, muss es aber wirklich nicht viel sein
  • (*)Medikamente – natürlich gibt es in China Apotheken, aber wenn es etwas Spezielles sein muss, sollte man es natürlich selber mitnehmen
  • *Laptop, Ladekabel
  • *Handy, Ladekabel
  • Handyladegerät vergessen…? (https://pixabay.com/en/ostrich-animal-nature-wildlife-992753/)
  • Kleidung je nach Ziel; dabei sollte man bedenken, dass Reisen in China einfach herrlich ist (v.a. in Yunnan – ihr kennt mich) und man daher Kleidung auch für andere Wetterlagen einpacken sollte. Natürlich kann man in China auch günstig shoppen gehen, aber wer sich nach der Ankunftin China erstmal mit Kleidung eindecken will, hat vielleicht doch bald ein kleines finanzielles Problem. Denn gerade am Anfang des Chinaaufenthaltes kommen Kosten auf einen zu, die sich schnell summieren: Gesundheitszeugnis, Aufenthaltsgenehmigung, Lehrbücher, für euer neues Zimmer die Kaution und in der Regel mindestens zwei Monatsmieten obendrauf, überhaupt Kautionen ohne Ende. Wer dann noch am Anfang seine westlichen Comfort Foods braucht, muss schon etwas tiefer in den Geldbeutel sein Wechat Wallet greifen. Langer Rede kurzer Sinn: Klamotten müssen mit. Mal abgesehen davon: Der chinesische Kleidungsstil ist nicht jedermanns Sache, auch wenn Taobao, eine wahnwitzige, für seinen ebenso wahnwitzigen Singles‘ Day bekannte Shoppingplattform da mittlerweile ein bisschen Abhilfe verschaffen kann. Dazu:
  • Schuhe, inklusive Wanderschuhe, v.a. wenn man eine große Schuhgröße hat, und:
  • Badeklamotten, denn zumindest für Damen ist es sehr schwer, passende Schwimmmode zu finden
  • Unmengen Passfotos, auch digital
  • *Adapter! Zwar lässt sich der deutsche Stecker in manche chinesische Steckdosen zwängen, in manche aber auch nicht – es gibt zwei Sorten. Außerdem zählt ein Adapter für europäische Stecker / chinesische Steckdosen zu den Gegenständen, die sogar auf Taobao schwer aufzutreiben sein können
  • * Zahnbürste, Duschgel, Shampoo, Zahnpasta in Reisegrößen, denn nach dem Flug sehnt man sich danach. In dem Zusammenhang:
  • Handtuch, denn nach jener erlösenden ersten Dusche nach eurem transkontinentalen Flug wollt ihr nicht ohne eine Möglichkeit dastehen, euch abzutrocknen. Gilt wie manches auf dieser Liste natürlich für alle Reisen
  • …oder doch die Zahnpasta nicht dabei? (https://pixabay.com/en/english-bulldog-grumpy-face-sweet-1161644/)
  • Handdesinfektionsmittel, denn nicht überall gibt es immer Seife
  • Sonnencreme, denn chinesische Sonnencreme enthält oft Weißmacher für die Haut, und das will man als Mitteleuropäer in aller Regel nicht – wir schätzen die Bräune dazu viel zu sehr
  • Bücher! Wenn ich für längere Zeit nach China fahre, buche ich immer ein zweites Gepäckstück dazu. Ungelogen macht die kleine fremdsprachliche Bibliothek, die ich immer mitnehme, die Hälfte meines Gepäcks aus. Glücklicherweise gibt es in China (zumindest in Großstädten) eine ganz brauchbare Auswahl fremdsprachlicher Literatur, aber so ganz billig ist der Spaß nicht. Aufmerksame Leser werden einen roten Faden erkannt haben: Gibt’s dafür nicht auch Taobao? Ja, natürlich. Aber auch da ist das Angebot begrenzt, denn wenn es ein Buch in China schlichtweg nicht gibt, sei es nun legal oder weniger legal, kann sogar Taobao nicht helfen. Reiseführer sind übrigens auch nicht schlecht.
  • *Kuli und Zettel, zumindest für die Anreise. Braucht man natürlich immer genau dann, wenn man es nicht zur Hand hat. Generell ist Büromaterial in China aber ausgesprochen erschwinglich.
  • Killefit aus Deutschland, für eure neuen coolen international friends oder falls ihr euch mit zänkischen Unimitarbeitern anfreunden möchtet müsst. Optionen: Schlüsselanhänger, Kalender, evtl. auch Schokolade oder Bier (nein, das explodiert im Flugzeug nicht), besonders platzsparend sind Postkarten, es darf aber auch kreativ sein. Wer über ein größeres Budget verfügt, kann in teure deutschen Markensachen investieren, die Chinesen sehr schätzen: Kosmetikprodukte, Kleidung, Küchenutensilien.
  • Schlafsack, für Camping und/oder die berühmten heizungslosen Winter in Südchina

 

Liebe Leserschaft, das ist meine persönliche Liste mit Gegenständen, die ich für China packe. Was findet sich in euren Chinakoffern? Schreibt einen Kommentar oder schickt eine Nachricht!

Übrigens hat sich eine neue Reise angekündigt. Ägypten! Natürlich werde ich für euch berichten. Ich bin schon ganz gespannt auf dieses für mich neue Land.

Eure eigentlich immer viel zu spät packende Charlotte

PS: Die Packliste gibt’s auch auf Pinterest!

 

Noch nicht genug Reisefieber? Folge @unterwegszeilen auf Facebook, Instagram und Twitter!

Cover Image über Pixabay

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: