unterwegszeilen

geschichten vom tapetenwechsel

Nihao!

…und herzlich willkommen auf meinem Blog!

Xialuote
in Nanjing (China) 

Unterwegszeilen, Zeilen vom Unterwegssein: vom Aufbruch, steigendem Kilometerstand und gewonnenem Abstand zum Alltag, von neuen Ufern, Gesichtern und Geschichten, von einer neuen Sicht auf alte Dinge, oder, tja, überhaupt mal einer Sicht auf neue Dinge.

Mein Name ist Charlotte und ich liebe das Reisen seit…eigentlich schon immer. Als Kind habe ich mit meiner Familie drei Jahre in den USA gelebt, wo vermutlich das ewige Fernweh seinen Anfang nahm, habe für mein Studium dann aber doch geographisch genau die andere Richtung eingeschlagen und ab 2010 Sinologie studiert. 2009 war ich das erste Mal in China und bin nie wieder so richtig von diesem Land losgekommen, und will es eigentlich auch nicht. Ich liebe die Vielfalt Chinas (kulinarisch, ethnisch, landschaftlich, you name it), die chinesische(n) Mentalität(en?), die spannende Geschichte des Reichs der Mitte, der man aller Modernisierung zum Trotz hier und dort (noch) begegnen kann. Meine Lieblingsregion ist der Südwesten Chinas, allen voran Yunnan, einer ethnisch wie geographisch ausgesprochen vielseitigen Provinz an den Grenzen Chinas zu Myanmar, Laos und Vietnam, in der ich 2012/13 sowie 2014/15 je ein Jahr studiert habe und die mir richtig ans Herz gewachsen ist.

Da ich aktuell (mit wechselndem Elan…nunja) an meiner Masterarbeit bastle, bin ich etwas eingeschränkt in meinen Reisemöglichkeiten. Doch wie jeder reisewütige Mensch weiß, sind solche Phasen eigentlich auch gar nicht so schlecht, schließlich kann man sie für Reisezielrecherche und das Füllen der Reisekasse nutzen.

Dies ist also mein Blog, der in dieser Form seit 2012 besteht und damals quasi als bessere Version einer Rundmail ins Leben gerufen wurde, mit dem ich meinen Freunden und der Verwandtschaft über meine Abenteuer in China berichtet habe, wo ich ja „immer“ hinfahre. 😉 Dafür, dass der Kreis der Leserschaft mittlerweile etwas größer geworden ist, bin ich ausgesprochen dankbar! Ohne euch wäre das hier alles nicht möglich und ohnehin hätte ich schon längst das Handtuch geworfen, wenn ich nicht wüsste, dass meine Einträge von euch gelesen (ja, von manchen gar: erwartet) werden. Da der Blog vor Kurzem umgezogen ist, finden sich hier auch alte Beiträge, deren Formatierung irgendwo zwischen Tumblr und WordPress verschütt ging – verzeiht. (Und lest sie trotzdem gerne). Auch bin ich im Moment noch dabei, diese ganzen Sachen mit den sozialen Medien neu zu gestalten, was für mich ein ziemlich großes Abenteuer darstellt, das mit der Technik lerne ich wirklich nur sehr langsam.

Zwar habe ich mittlerweile so ziemlich genau 30 Länder bereist, doch finden sich hier Beiträge hauptsächlich aus China und ein bisschen von einer Nordkoreareise 2017. Da ich keine professionelle Bloggerin bin, brauche ich auch mal Reisen zur reinen Entspannung, ohne zu überlegen, wie ich hier Gelerntes (und lernen tut man auf Reisen IMMER) für mein Studium nutzen oder zu einem coolen Blogeintrag verarbeiten kann. Fernweh habe ich natürlich ständig, von daher ist es nicht ganz ausgeschlossen, dass hier in Zukunft wieder mehr Geschichten aus anderen Ecken der Welt stehen werden.

Also, viel Spaß beim Lesen! Ich freue mich immer über Feedback jeder Art, was euch gefallen hat oder was ihr euch noch wünscht, und natürlich beantworte ich gerne Fragen zum Reisen in China oder Nordkorea (oder anderswo), zum Alleinereisen als Frau, Backpacking in Asien, und auch zur Bloggerei. Gerne könnt ihr auch von euren Reisen erzählen, oder wir können ein bisschen reisefachsimpeln 😉 Ich hoffe, meine Unterwegszeilen entfachen bei manch einem die Reiselust, denn sie ist wirklich schön.

Bleibt neugierig!

Eure irgendwann auch noch mal ihre Masterarbeit schreibende Charlotte

 

Werbeanzeigen